Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

FCDI
(Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten)

Christliche Gedichte

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 28.05.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Jesus sprach: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, dass durch den Mund Gottes geht.

Matthäus 4,4

Jesus widerstand dem Versucher ganz klar,
denn mit dem Wort Gottes war er unangreifbar.
Jesus sagt: Ich bin das Brot des Lebens.
Wer mein Wort hält, lebt nicht vergebens!
Gottes Gabe hält Leib und Seele zusammen
und lässt unsere Herzen für IHN entflammen.

Frage: Hast Du die Wirksamkeit des Wortes Gottes schon erfahren, als Du z.B. als Christ angegriffen wurdest?

Zum Nachdenken: Jesus erfülle Dein ganzes Sein, denn auch Du lebst nicht vom Brot allein!
Brot für den Körper, Gotteswort für die Seele: Gott will nicht, dass Dir irgendetwas fehle.
Darum lebe jeden Tag bewusst mit Gottes Rat, es bewahrt Dich in Anfechtungen, in der Tat!

Gottes Maßstab als Grundlage für unsere Arbeit



Gottes Wort - die Bibel - ist unser alleiniger Maßstab für unsere Arbeit.
Folgender Bibelvers sagt die grundsätzlichen Anforderungen an uns zusammenfassend aus:

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Micha 6,8
  1. Gottes Wort halten: Täter des Wortes zu sein. Gottes Wort nicht nur zu wissen, sondern auch zu halten ist auch Kernaussage des Missionsauftrages Jesu

    ... und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.

    Matth. 28,20
  2. Liebe üben: Gott über alles zu lieben wird so beschrieben

    Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst

    Lukas 10,27
    Aber auch mit dem Mitmensch soll ein harmonisches, liebevolles und von gegenseitiger Achtung geprägtes Verhalten existieren und das Wohl des Nächsten gesucht werden. Das schließt auch ein, sich um deren Seligkeit zu bemühen (Missionsauftrag)

    Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.

    Markus 16,15
  3. Demütig sein vor deinem Gott: So wie Jesus vor seiner Gefangennahme gebetet hat "Dein Wille geschehe", sollen auch wir uns unter Gottes Willen beugen.

    Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir; doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

    Lukas 22,42
    Dazu gehört auch die Gesinnung, dass wir Jesu Vergebung brauchen und ohne ihn verloren gehen. Auch können wir nur aufgrund von Gottes Gnade und Hilfe für ihn Arbeiten. Aus diesem Grund wird beim FCDI viel Wert auf Demut gelegt.

    Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst.

    Phil. 2,3

Alle unsere Aktivitäten sollen dazu dienen, Gottes Anforderungen an uns zu erfüllen sowie Mitmenschen zu verhelfen auch Gott wohlgefällig zu leben.
Folgende Hauptziele fassen wir beim FCDI daher als Maßstab und Entscheidungsrichtlinie für alle Aktivitäten und Arbeitszweige zusammen:


  1. Gott: Jesu Name soll verherrlicht werden (Anbetung, Gott ehren)
  2. Ungläubige: Menschen sollen errettet werden (Buße / Umkehr / Wiedergeburt)
  3. Gläubige:
    1. Biblische Wahrheiten sind alleiniger Maßstab für uns Christen. Diese Ausrichtung wollen wir überkonfessionell fördern
    2. Den persönlichen Kontakt mit Gott (Gebet, Gott erleben) wollen wir fördern
    3. Christen soll geholfen werden, in der Furcht des Herrn zu leben, für Jesus zu brennen und Frucht zu bringen (Liebe, Treue, Friede, Geduld ...)
    4. Wir wollen Christen ermutigen und helfen für Jesus Christus aktiv zu werden (Mission, Gemeindearbeit, Seelsorge, Fürbitte usw.)

Unsere Aktivitäten beschränken sich aktuell auf den deutschsprachigen Raum sowie weltweit auf alle deutschsprachigen Menschen


Umfrage

Umfrage

Den Zeitpunkt kennen wir nicht, aber wir sollen wachen (Markus 13,35) und sobald die Zeichen auf eine baldige Entrückung hinweisen uns aufrichten und unsere Häupter erheben, weil die Erlösung naht (Lukas 21,28).
Ist es jetzt soweit?

Wie nahe sind wir der Entrückung?

Zur Umfrage

Evangelistische Ideen



"Jeder Christ - ein Evangelist!" - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter

Evangelistische Ideen

Erhörliches Gebet

betende Hände

Welche Gebetsinhalte, Gebetsformen und Gebetshaltungen kennt die Bibel? Gibt es Voraussetzungen für erhörliches Gebet - und kenne wir Erfahrungsberichte?

Das Gebet:
Gespräch mit dem Höchsten

Biblische Geschichten
Biblische Geschichten

Lassen Sie Kindern biblische Geschichten anhand von Alltagssituationen lebendig werden.
Biblische Geschichten zum 2.-5. Buch Mose

Seite drucken  E-Mail  
Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis